Willkommen im MUG

Münchner Untergrund
im Einstein Kulturzentrum
Einsteinstraße 42
81675 München

direkt an der U-Bahn Max-Weber-Platz

Kartenverkauf: Abendkasse

kontakt@mug-einstein.de
www.mug-einstein.de

Veranstaltungen im Dezember

Subsonicspace

Mittwoch, 03. Dezember 2014, 20 Uhr

BRT VRT ZRT KRT- Mazen Kerbaj

RHRR KoenDoriClassics Tokyo 2014

Mazen Kerbaj, Trompete Solo

Der libanesische Trompeter Mazen Kerbaj bringt hochkonzentriertes Solo-Trompetenspiel auf die Bühne des MUG

Nach gut sieben Jahren ist der Trompetenspieler, Improvisator, Veranstalter, Grafiker, Buchautor und politisch engagierte Blogger wieder bei den Offenen Ohren zu Gast. Im Oktober 2007 erlebte die Black Box die Premiere seines Trompeten-Trios mit Franz Hautzinger und Axel Dörner.

BRT VRT ZRT KRT, so lautet der sprechende Titel seiner Trompetensuite, in der wir das Instrument in zahllosen unerwarteten Sounds erleben können. Vom startenden Hubschrauber bis zum raschelnden Zeitungspapier reicht das Spektrum. Und dabei gibt es keine Tricks, keine Elektronik, kein Multitracking. Die Sounds entstehen manchmal unterstützt durch einfache mechanische Hilfsmittel, vor allem aber mit erstaunlich präziser Technik.

Neben seiner musikalischen und improvisatorischen Tätigkeit ist Mazen auch als grafischer und Comic-Künstler sowie als Organisator von Jazz- und experimentellen Konzerten in seiner Heimat bekannt, unter anderem des seit 2001 bestehenden Irtal-Festivals in Beirut.

Erleben Sie Mazen Kerbaj bei einem seiner raren Besuche in Europa.
Offene Ohren!

Eintritt: 14 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 10 Euro

Reservierung unter 0171 3048303
kontakt@offeneohren.org
Veranstalter: www.offeneohren.org

Freitag, 12. Dezember 2014, 20 Uhr, im KIM

Schiller – Ulher Duo

RHRR KoenDoriClassics Tokyo 2014

Christoph Schiller, Spinett, Objekte
Birgit Ulher, Trompete, Elektronik, Lautsprecher

Christoph Schiller und Birgit Ulher formen ein bemerkenswertes Duo: Eines das sich zuhören kann, und eines das miteinander ungewöhnliche und faszinierende Soundwelten erschafft.

Dieses Konzert der Reihe subsonicspace findet NICHT im MUG, sondern im KIM im Einstein statt. Alle Infos auf www.offeneohren.org

Die Konzert subsonicspace series werden gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Logo Kulturreferat LH München

Signalraum für Klang und Kunst

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20:00

Kurzschluss den Strom ausschalten...

Wechselspiel von Komposition und Improvisation mit Werken von Minas Bourboudakis

Viola, Improvisation: Klaus Peter Werani

Bassklarinette, Klarinette: Bettina Fais

Klavier, Elektronik, Improvisation: Minas Borboudakis

Ja….. im Kopf des Kreativen sieht so aus wie nach einem Kurzschluss! Formen, Töne Klänge, Rhythmen, die einen Weg suchen um heraus zu finden. Was ist aber, wenn das sogenannte „Kunstwerk“ raus ist? Ist damit Schluss? Fertig? Nein! Dann fängt das Werk an zu leben. Der Musiker gibt dem Werk seinen Atem.

Und der Komponist? Keine Angst, machen Sie sich keine Sorgen um den Komponisten. Er hätte mit dem gleichen Material eine Reihe von Werken schreiben können, nur kommt er nicht dazu. Oder doch? Zwischen zyklischem Denken und Improvisieren passiert der nächste Kurzschluss. (Minas Bourboudakis)

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Veranstalter: signalraum

info@signalraum.de
mehr Infos: www.signalraum.de

Freitag, 12. Dezember 2014, 20:00

Sound-Processing, Mehrkanaltechnik und vieles mehr.

Marek Choloniewski (Krakau)

Christoph Reiserer (München)

Jürgen Schneider (München)

In dieser polnisch-deutschen Zusammenarbeit mit Marek Choloniewski, dem Leiter des Studios für elektronische Musik der Musikakademie Krakau, stehen vielfältige Live-Kombinationen von Elektronik und akustischem Instrumenten-Klang im Vordergrund. 

Jeder der drei Künstler wird je einen Teil des Abends prägen. Dabei kommen Sound-Processing und Mehrkanaltechnik, wechselseitige Beeinflussungen und elektronisch anmutende Instrumenten-Klänge, aber auch rhythmisch-metrische Komplexität ins Spiel.

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Veranstalter: signalraum

info@signalraum.de
mehr Infos: www.signalraum.de

 

Das Projekt signalraum wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Logo Kulturreferat LH München