Willkommen im MUG

Münchner Untergrund
im Einstein Kulturzentrum
Einsteinstraße 42
81675 München

direkt an der U-Bahn Max-Weber-Platz

Kartenverkauf: Abendkasse

kontakt@mug-einstein.de
www.mug-einstein.de

Veranstaltungen im April

Gleich zwei Konzertreihen starten im April: am 1. April das neue Projekt experimentieller Musik frameless von Daniel Bürkner und Karin Zwack, und am 12. April die Improvisationsmusik-Reihe subsonicspace 2015 des Münchner Vereins Offene Ohren e.V.

Viel Vergnügen!

frameless

frameless zeigt neue Ansätze experimenteller Musik, die sich mit den veränderten Lebensbedingungen im digitalen Zeitalter auseinandersetzen.

Digitalisierung erfasst immer neue Lebensbereiche, durchdringt unseren Alltag und prägt unsere Kultur. Vor diesem Hintergrund haben Entwicklungen der elektronischen Musik und der Medienkunst eine neue Generation von Künstlerinnen und Künstlern hervorgebracht, die sich auf experimentelle Weise mit der gesellschaftlichen Relevanz des Digitalen befassen und danach fragen, was Musik im digitalen Zeitalter ist oder sein kann.

Diese Auseinandersetzung kann sich in einer Hingebung an das Digitale oder einer Ablehnung gestalten, oder noch wichtiger: eine Differenzierung vornehmen. Mit neuen Tendenzen auditiver Kunst möchte frameless sich den prägenden Gegensätzen widmen, die unser Leben unter digitalen Bedingungen bestimmen und eine inhaltliche Auseinandersetzung damit anregen, was die Digitalisierung immer neuer Lebensbereiche gesellschaftlich bedeutet.

Mittwoch, 01. April 2015, 20:00

Tristan Perich / Lesley Flanigan / Scott Morrison / Stéphane Garin / Celine Flamen

Sowohl Tristan Perich als auch Lesley Flanigan – zwei der spannendsten Akteure zeitgenössischer Musik aus New York – zeigen das Aufeinandertreffen digitaler Algorithmen auf klassische Instrumente oder die menschliche Stimme. Sie versinnbildlichen damit auf ästhetische Weise die Widersprüche wie auch die möglichen neuen Partnerschaften zwischen Mensch und Computer, die unser Leben unter digitalen Bedingungen prägen.

Eintritt frei
Mehr Informationen: http://www.frameless-muenchen.de

Hauptveranstalter: Daniel Bürkner und Karin Zwack
Mitveranstalterin: Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Kulturreferat der LH München

 

subsonicspace 2015

Sonntag, 12. April 2015, 20 Uhr

BaLoNi

BaLoNi

Pascal Niggenkemper, Bass
Joachim Badenhorst, Klarinette, Saxophon
Frantz Loriot, Viola

Der belgische Klarinettist und Tenorsaxophonist Joachim Badenhorst, der japanisch-französische Bratschist Frantz Loriot und der deutsch-französische Kontrabassist Pascal Niggenkemper haben sich 2008 in Brooklyn getroffen. Es entsteht eine "Triple Entente", die jedem Einzelnen die Möglichkeit der eigenen musikalischen Weiterentwicklung gibt.

Im Bereich der improvisierten Musik ist dieses Trio ein wahrhafter Jungbrunnen. Mit seiner ganz eigenen Erkundung von Klanglandschaften, gepaart mit romantischen Ausbrüchen, die aus der Kammermusik entflohen zu sein scheinen, verblüfft es durch seine Originalität und Frische.

Die Musik dieser Improvisatoren sprengt die Konventionen, aus denen sie doch erwachsen ist. Es ist eine Musik, die die Leichtigkeit und den Konformismus ablehnt, die Musik eines Hochseilakrobaten, der in schwindelnden Höhen auf den Sprung ins Unbekannte lauert. Eine befreiende Musik.

15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

Reservierung unter 0171 3048303
kontakt@offeneohren.org
Veranstalter: www.offeneohren.org

Die Konzertreihe subsonicspace 2015 wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Logo Kulturreferat LH München

 

frameless

Dienstag, 14. April 2015, 20:00

Nicolas Bernier / Masayoshi Fujita / Timo Arnall

Der Abend zeigt einen Kontrast, der stärker nicht sein könnte: Eine Erkundung digitaler Dimensionen durch Nicolas Bernier und eine Hingabe an traditionelle Formen des Erzählens mit Masayoshi Fujita. Nichtsdestotrotz sind es gemeinsame Traditionen der digitalen Musik, die beide prägen: das Sequenzielle, das Sample, das Abstrakte. Selbst eine Performance auf einem traditionellen Instrument zeugt so von der Ästhetik des Digitalen.

Eintritt frei
Mehr Informationen: http://www.frameless-muenchen.de

Hauptveranstalter: Daniel Bürkner und Karin Zwack
Mitveranstalterin: Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Kulturreferat der LH München

 

subsonicspace 2015

Samstag, 18. April 2015, 20 Uhr

Stellari String Quartet

Stellari String Quartet

Phil Wachsmann, Violine
Marcio Mattos, Cello
Charlotte Hug, Viola
John Edwards, Bass

Dies ist der zweite Anlauf des Offene Ohren e.V. dieses Ausnahmequartett nach München zu bringen.

Im Dezember 2010 faszinierte schon das „Stellari Snow Duo“: Charlotte Hug und John Edwards begeisterten mit einem expressiven und vor Spielfreude regelrecht explodierendem Duokonzert, während Marcio Mattos und Phil Wachsmann wegen Wintereinbruch in London am Flughafen festsaßen.

Nun also zusammen im Quartett. Und nach so langer Vorbereitungszeit ist dies ein Konzert, das Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten.

Das Streichquartett – Inbegriff der klassischen Musikidentität? Spätestens dieses Konzert beweist, dass diese Besetzung auch ideal geeignet ist für Experimentelles, für Expeditionen zwischen Mikrotonalität, Dissonanzen, filigraner Leichtigkeit, harmonischen Überlagerungen, Geräusch und Stille.

Alle vier Mitglieder des Quartetts waren mit unterschiedlichen Mitmusikern schon Gestalter von Offene Ohren-Konzerten. Ihre phänomenale Musikalität ist daher bereits bekannt. Außergewöhnlich ist die schlafwandlerische Sicherheit der Kommunikation und die Schwerelosigkeit ihrer Klangkreationen. Die Musik könnte komponiert sein, und ist dennoch jedesmal unwiederbringbar und einzigartig.

15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

Reservierung unter 0171 3048303
kontakt@offeneohren.org
Veranstalter: www.offeneohren.org

Die Konzertreihe subsonicspace 2015 wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Logo Kulturreferat LH München